Enhancing the QUAlity and Transparency Of health Research

EQUATOR resources in German | Portuguese | Spanish

Anleitungen, die von Herausgebergruppen entwickelt wurden

Die folgenden Leitlinien, die sich auf das Veröffentlichen von Gesundheitsforschung beziehen, wurden durch maßgebende Herausgeber entwickelt.

Arbeitsgruppe zu Standards in der Berichterstattung von Zeitschriftenartikeln (JARS Group) der American Psychological Association (APA)
Standards für die Berichterstattung von Forschung in der Psychologie: Why Do We Need Them? What Might They Be? American Psychologist 2008 Vol. 63, No. 9, 839–851.

Komitee zur Publikationsethik/Committee on Publication Ethics (COPE)
COPE-Leitlinien (einschließlich dem Code of Conduct; Leitlinien für Peer-Reviewer; Leitlinien für das Zurückziehen von Artikeln, ethisches Editieren für neue Herausgeber)

Rat wissenschaftlicher Herausgeber/Council of Science Editors (CSE)
CSE Informationsschrift zur Förderung von Integrität in wissenschaftlichen Zeitschriftenpublikationen

Verband medizinischer Herausgeber des östlichen Mittelmeerraums/Eastern Mediterranean Association of Medical Editors
Handbuch für Herausgeber von gesundheitsbezogenen Wissenschaftszeitschriften

Europäische Vereinigung von Wissenschaftsherausgebern/European Association of Science Editors (EASE)
EASE-Leitlinien für Autoren und Übersetzer von wissenschaftlichen Artikeln zur Veröffentlichung auf Englisch (Aktualisiert im Dezember 2018)

Forum für afrikanische Medizinherausgeber/Forum for African Medical Editors (FAME)
FAME-Herausgeberleitlinien

Internationales Komitee der Herausgeber medizinischer Fachzeitschriften/ International Committee of Medical Journal Editors (ICMJE)
Empfehlungen für die Durchführung, Berichterstattung, Bearbeitung und Veröffentlichung von wissenschaftlichen Arbeiten in medizinischen Zeitschriften (ICMJE-Empfehlungen). Aktualisiert im August 2013.
(Ehemals: einheitliche Anforderungen für die Manuskripteinreichung in biomedizinischen Zeitschriften: Schreiben und Editieren von biomedizinischen Publikationen)

Weltverband medizinischer Herausgeber/ World Association of Medical Editors (WAME)
Ressourcen und Grundsatzerklärungen

 

*Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung geschlechtsspezifischer Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.