Enhancing the QUAlity and Transparency Of health Research

EQUATOR resources in German | Portuguese | Spanish

Den Bedarf an einer Berichterstattungsleitlinie ermitteln

Bevor Sie eine neue Berichterstattungsleitlinie entwickeln, empfehlen wir Ihnen, diese vier Fragen zu berücksichtigen:

1. Sind Forschungsartikel in diesem bestimmten Bereich schlecht beschrieben?

Gibt es Hinweise dazu, dass in Forschungsberichten Informationen fehlen, die die meisten Leser/Nutzer benötigen? Eine neue Berichterstattungsleitlinie ist nicht erforderlich, wenn die fehlenden Angaben für Forscher, die die veröffentlichte Arbeit lesen, nicht nützlich sind. Es ist wichtig zu ermitteln, wer die potenziellen Nutzer dieser Forschungsstudien sind und welche Informationen sie benötigen, um den Forschungsbericht zu verstehen, zu replizieren und/oder weiter zu nutzen.

2. Verwenden die Autoren von schlecht berichteten Studien eine bereits bestehende Berichterstattungsleitlinie?

Für alle gängigen Studientypen gibt es bereits Berichterstattungsleitlinien. Bevor Sie eine neue Berichterstattungsleitlinie entwickeln, sollten Sie konkrete Hinweise darauf haben, dass in Forschungsberichten immer noch essenziele Informationen fehlen, auch dann, wenn Autoren die allgemeinen Berichterstattungsleitlinien verwenden. Wenn die Autoren nicht die bereits existierenden allgemeinen Berichterstattungsleitlinie verwenden, ist eine neue Berichterstattungsleitlinie nicht zwingend erforderlich. Stattdessen wäre eine Sensibilisierungs- und Bildungskampagne in Ihrem Bereich, die auf die bereits bestehenden Berichterstattungsleitlinien aufmerksam macht, sinnvoller.

3. Gibt es eine bereits eine Berichterstattungsleitlinie, die von Autoren verwendet werden könnte?

Selbst wenn es konkrete Hinweise darauf gibt, dass Autoren bestehende Leitlinien verwenden und immer noch wesentliche Informationen fehlen, ist eine neue Berichterstattungsleitlinie möglicherweise nicht die richtige Antwort. Möglicherweise verwenden die Autoren nicht die richtige Berichterstattungsleitlinie für ihre Arbeit. Überprüfen Sie, ob es eine Leitlinie oder Erweiterung für ein bestimmtes Fachgebiet gibt, die das Berichterstattungsproblem in Ihrer Fachrichtung tatsächlich lösen würde. Es gibt viele Berichterstattungsleitlinien (über 400 in unserer Datenbank), und es ist wichtig sicherzustellen, dass keine dieser Leitlinien ausreicht, um das von Ihnen identifizierte Problem zu lösen. Auch hier gilt: Wenn Sie eine Berichterstattungssleitlinie finden, das die Probleme in ihrem Gebiet löst, wäre eine Sensibilisierungs- und Aufklärungskampagne angemessener.

4. Sind die bereits bestehenden Berichterstattungsleitlinien spezifisch genug für Ihr Gebiet?

Sie haben festgestellt, dass Autoren die richtige allgemeine Berichterstattungsleitlinie verwenden, aber immer noch wesentliche Informationen fehlen. Überlegen Sie nun, ob eine völlig neue Berichterstattungsleitlinie erforderlich ist oder ob eine bestehende Berichterstattungsleitlinie um einige zusätzliche Berichtspunkte erweitert werden könnte. Wenn nur ein paar Punkte hinzugefügt werden müssen, ist die Erweiterung einer bestehenden Leitlinie sinnvoller als die Erstellung einer völlig neuen Leitlinie.

Die Berücksichtigung jeder dieser Fragen stellt sicher, dass Ihre Pläne und Ideen zur Entwicklung einer Berichterstattungsleitlinie gut durchdacht und fokussiert sind und dass Ihre Arbeit positiv zu den Bemühungen um eine Verbesserung der Qualität der veröffentlichten Forschungsliteratur beiträgt.

Worin besteht der Unterschied zwischen einer Berichterstattungsleitlinien und einer Erweiterung?

Eine Erweiterung einer Berichterstattungsleitlinie baut typischerweise auf der bestehenden Leitlinie auf. Es werden lediglich ein paar Punkte hinzugefügt oder erweitert, damit die Leitline für ein bestimmtes Design einer Teilstudie oder eines klinischen Bereichs noch besser funktioniert. Es werden keine Punkte hinzugefügt, die nicht mit diesem Gebiet zusammenhängen – die Hauptleittlinie wird als Pfeiler verwendet. Um eine Erweiterung offiziell zu machen, sollte das Team, das die ursprüngliche Leitlinie entwickelt hat, die Erweiterung kennen und ein Mitglied dieses Teams sollte in die Entwicklung der Erweiterung einbezogen werden.

 

Navigieren Sie durch dieses Toolkit

Der Leitfaden in diesem Toolkit basiert auf der EQUATOR-Publikation “Guidance for developers of health research reporting guidelines“. Wir hoffen, dass Sie die Inhalte dieses Toolkits hilfreich finden. Wenn Sie Fragen oder sonstige Anliegen haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail, auf Twitter oder Facebook an das EQUATOR Network Team. Wir begrüßen jegliche weiteren Schulungsunterlagen oder Literatursammlungen, die Sie für die Entwicklung von Berichterstattungsleitlinien für nützlich befunden haben!

 

*Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung geschlechtsspezifischer Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.