Enhancing the QUAlity and Transparency Of health Research

EQUATOR resources in German | Portuguese | Spanish

Eine Berichterstattungsleitlinienstrategie für Ihre Zeitschrift erstellen

Jede Zeitschrift hat eigene Anforderungen und ihre eigenen Einreichungs- und Administrationsprozesse. Sie wollen wahrscheinlch eine Berichterstattungsleitlinienstrategie entwickeln, die für Ihre Zeitschrift funktioniert. Wir schlagen vor, dass Sie die folgenden sieben Schritte durcharbeiten, um eine stimmige Strategie für Ihr Herausgeberteam, die Autoren und die Reviewer zu entwickeln.

1. Welche Anforderungen hat Ihre Zeitschrift?

Bevor Sie Ihre Strategie für Berichterstattungsrichtlinien entwickeln, nehmen Sie sich Zeit, um den Stand der Berichterstattung in Ihrem Feld zu bewerten, um zu sehen, was Sie sich von Ihrer Strategie erhoffen. Vielleicht möchten Sie zunächst intern die Qualität der derzeitigen Berichterstattung in Ihrer Zeitschrift bewerten, um zu sehen, ob Ihre Autoren bereits Berichterstattungsleitlinien verwenden. Sie können zum Beispiel die Literatur über die Berichtsqualität im Fachgebiet Ihrer Zeitschrift evaluieren. Sie können aber auch die Vorgaben für die Verwendung von Berichterstattungsleitlinien von anderen Zeitschriften ihres Fachgebiets evaluieren.

2. Wer wird sich für die Berichterstattungsrichtlinien in Ihrer Zeitschrift einsetzen?

Je nach ausgewählter Berichterstattungsleitlinien-Strategie müssen Sie gegebenenfalls das Redaktionsteam, die Vorstandsmitglieder und Autoren Ihrer Zeitschrift schulen. Es kann sehr hilfreich sein, ein Kern-Team zu haben, das sich der Implementierung der Strategie widmet und die Verantwortung für die Schulung übernimmt. Ihr Kernteam könnte aus Redaktionsangestellten, Mitgliedern der Redaktionsleitung, Autoren, Reviewern und Chefredakteuren zusammengesetzt sein.

3. Welche Berichterstattungsleitlinie wird Ihrer Zeitschrift zugrundeliegen?

Einige Zeitschriften überlassen es den Autoren, die geeignete Berichterstattungsleitlinie aus der Datenbank des EQUATOR-Netzwerks auszuwählen. Die Datenbank des EQUATOR-Netzwerks enthält jedoch alle Berichtserstattungsleitlinien, unabhängig davon, wie streng deren Entwicklungsprozess war. Andere Zeitschriften wählen zur Unterstützung einige zentrale Berichterstattungsleitlinien aus, die die Mehrheit ihrer Artikel abdecken.

Wenn Sie sich dafür entscheiden, einige zentrale Leitlinien auszuwählen, empfehlen wir die folgenden Schritte, um sicherzustellen, dass solide Berichterstattungsleitlinien ausgewählt werden:

  1. Identifizieren Sie die Studientypen der Gesundheitsforschung, die in Ihrer Zeitschrift publiziert werden
  2. Identifizieren Sie in der Datenbank des EQUATOR-Netzwerks eine allgemeine Berichterstattungsleitlinie für jeden dieser Studientypen; Der EQUATOR-Assistent (EQUATOR Wizard) könnte bei dieser Aufgabe hilfreich sein
  3. Identifizieren Sie in der Datenbank des EQUATOR-Netzwerks jede fachgebietsspezifische Berichterstattungsleitlinie, die für Ihre Zeitschrift relevant sein könnte
  4. Überprüfen Sie bei jeder Leitlinie, dass sie transparent und reproduzierbar entwickelt wurde
  5. Überprüfen Sie bei jeder Leitlinie, dass ihre Entwicklung das Suchen nach und Nutzen von existierender und relevanter Evidenz beinhaltete
  6. Überprüfen Sie bei jeder Leitlinie, dass ihrem Entwicklungsprozess Konsens zugrunde liegt
  7. Überprüfen Sie bei jeder Leitlinie, dass sie entweder bereits evaluiert wurde oder dies geplant ist

4. Strategiedetails: Werden Sie die Nutzung von Berichterstattungsleitlinien „empfehlen“ oder verpflichtend „fordern“?

Verwenden Sie dieses Arbeitsblatt, wenn Sie eine Diskussion darüber führen möchten, wie die Strategie Ihrer Zeitschrift zu Berichterstattungsleitlinien aussehen soll und ob Sie Berichterstattungsleitlinien empfehlen oder verlangen wollen. Wir empfehlen, in diese Diskussion Autoren, Reviewer und die Redaktionsmitglieder einzubeziehen.

Wir bieten Instrumente und Unterstützung für vier wesentliche Strategien der Einführung von Berichterstattungsleitlinien, zwei, die Leitlinien empfehlen und zwei, die sie fordern.
Jetzt sollten Sie über genügend Informationen verfügen, um eine eigene Strategie für Berichterstattungsleitlinien in Ihrer Zeitschrift entwerfen zu können und um umreißen zu können, wie Berichterstattungsleitlinien in die Arbeitsprozesse Ihrer Zeitschrift passen.

5. Brauchen Sie Unterstützung, um die Zustimmung für die neue Strategie von Ihrem Verleger oder dem Verband zu bekommen?

Vor Einführung der neuen Strategie können Sie formale Unterstützung anfordern, entweder von Ihrem Verleger oder von der Sponsorengemeinschaft. Diese Art der Unterstützung hilft dabei, die Bedeutung von guter Berichterstattung für Autoren zu bekräftigen. Außerdem kann es für das Editoren-Team hilfreich sein, vor der Einführung der Strategie mit den Verlegern/Sponsoren alle Bedenken bezüglich Einreichungsraten und anderen Aspekten durchzuarbeiten.

6. Entscheiden Sie, wie Sie Ihre Strategie einführen wollen

Wenn Sie sich für die Strategie des „Empfehlens“ entschieden haben, können Sie ihre Strategie einfach einführen und mit der Schulung Ihrer Autoren fortfahren. Wenn Sie sich für die Strategie der „Forderung“ entschieden haben, möchten Sie vielleicht zuerst eine stufenweise Einführung implementieren. Sie könnten zunächst nur eine Berichterstattungsleitlinie fordern, z. B. für randomisierte kontrollierte Studien, um die Autoren mit den Anforderungen vertraut zu machen, bevor die vollständige Strategie eingeführt wird. Alternativ dazu könnten Sie zunächst alle Ihre Berichterstattungsleitlinien empfehlen und den Autoren eine festgelegte Zeitspanne, von z. B. einem Jahr geben, bevor die Leitlinien dann gefordert werden.

7. Einführungsvorbereitungen

Sobald Sie sich auf eine Strategie bezüglich der Berichterstattungsleitlinien und einen Einführungsplan geeinigt haben, müssen Sie sich auf die Einführung vorbereiten, indem Sie Werbematerialien vorbereiten und Ihre Arbeitsprozesse aktualisieren. Wir haben eine Sammlung von Instrumenten und Vorlagen zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen können, die Berichterstattungsleitlinien in Ihre Arbeitsprozesse zu integrieren. Weiterhin haben wir Empfehlungen für Sie, wie Sie mit Editorials oder anderen Instrumenten die neue Strategie unter Ihren Lesern und Autoren bewerben können.
Falls Ihre Wahl auf die Strategie der „Forderung“ gefallen ist, sollten Sie möglicherweise auch Schulungen für diejenigen Teammitglieder entwickeln, die die Artikel hinsichtlich der Einhaltung der Leitlinien überprüfen.

Verändert aus dem 29 Kapitel aus Guidelines for Reporting Health Re-search: A User’s Manual, First Edition. Edited by D Moher, DG Altman, KF Schultz, I Simera, and E Wager. 2014 John Wiley & Sons. Lesen Sie das vollständige Kapitel und lernen Sie mehr über dieses Buch.

Gehen Sie hier zurück zur Homepage des Toolkits

 

*Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung geschlechtsspezifischer Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.