Enhancing the QUAlity and Transparency Of health Research

EQUATOR resources in German | Portuguese | Spanish

Wie schlechte Berichterstattung Sie betrifft

Schlechte Berichterstattung verursacht auf jeder Ebene der Gesundheitsforschung Verschwendung im gleichen erschreckenden Umfang. Da der Umfang an gesundheitsbezogener Literatur weiterhin stark ansteigt,

Medizinische Forschung macht Schlagzeilen, weil sie direkt das Leben der Menschen beeinflusst. Klinische Entscheidungsfindung sollte jedoch nur anhand von guter Evidenz erfolgen. Gute Evidenz ist präzise, vollständig und zeitnah veröffentlicht; anschließend in systematischen Reviews und klinischen Leitlinien weiterverarbeitet. Gute Evidenz setzt gute Berichterstattung (GoodReports) voraus.

Ein koordinierter Einsatz von allen beteiligten Parteien der verschiedenen Aspekte gesundheitsbezogener Forschung wird dringend benötigt, um sicherzustellen, dass die Literatur aus guter Evidenz besteht und nicht durch mangelnde Berichterstattung beeinträchtigt wird. Zeitschriften spielen eine wesentliche Rolle bei der Verbreitung von Forschungsergebnissen und sind hinsichtlich der Qualitätssicherung die wichtigste Instanz. Zeitschriftenverleger und Herausgeber haben die Möglichkeit, die Qualität von veröffentlichter Evidenz zu verbessern und ihre Verwendung erheblich zu steigern.

Hier geht’s zurück zur Seite mit dem Toolkit

 

*Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung geschlechtsspezifischer Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.